Führung Pferde Seminar

Ich erlebe in meinen Seminaren und Coachings so viele starke Frauen, die aus ihren alten Strukturen ausbrechen und es wagen, ihre ganz großen Träume anzugehen, dass ich mich heute unbedingt mal dem viel diskutierten Thema Frauen in Führungspositionen widmen möchte. 

Eine positive Einstellung zu Macht ist die optimale Voraussetzung um als Führungspersönlichkeit wahrgenommen zu werden. Und falls du dich gerade von dem Wort „Macht“ abgestoßen fühlst, kann ich das sehr gut verstehen, weil es ein sehr negativ besetztes Wort ist. Schauen wir es uns jedoch neutral an, heißt es machen. Außerdem haben nur die wahren Einfluss, die über eine gewisse Macht verfügen. Stell dir vor, du hättest mehr Einfluss in deinem Leben, würde es sich dafür lohnen, mehr Macht zu übernehmen?

Wir Frauen bekommen in unsere Kindheit oftmals vorgelebt und anerzogen, dass Männer bessere Führungspersönlichkeiten sind und auch in Zeiten von Emanzipation und Gleichberechtigung verbindet die Gesellschaft mit Macht meistens noch Männer, dabei habe ich erst neulich in einer Studie gelesen, dass Führungsebenen, die zu 50% aus Männern und zu 50% aus Frauen bestehen, zu den besten unternehmerischen Ergebnissen kommen.

Wie das kommt? Frauen und Männer sind unterschiedlich, daran geht kein Weg vorbei.  Aber sie können sich in ihren Eigenschaften großartig ergänzen. Um ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen weiblichen und männlichen Führungskräften zu schaffen, darf allerdings erst einmal vielen Frauen die Angst vor der Führungsebene genommen werden. 

Der erste und wichtigste Schritt als weibliche Führungspersönlichkeit ist, mit sich selbst ins Reine zu kommen, denn die Persönlichkeit stellt die Grundlage für deine Führungseigenschaften und für deine Führungsskills dar. Das heißt, du darfst für dich selbst überlegen, was deine persönlichen Ängste sind. Hast du Angst, dass dich deine Angestellten nicht mögen, wenn du sie kritisierst? Hast du Angst Verantwortung abzugeben? Oder fehlt dir vielleicht einfach bisher noch das Wissen, um ein Team zu führen? 

All das sind keine unlösbaren Probleme. Es ist nur wichtig, dass man sich damit auseinandersetzt und einen klaren Kopf hat und solchen Fragen Rede und Antwort stehen kann, wenn es darauf ankommt. Aber dazu bist du ja hier. 

Frauen haben viele Eigenschaften, die Männer nicht haben, die sie zu großartigen Führungspersönlichkeiten machen. So glänzen wir zum Beispiel mit einem hohen Maß an Empathie und merken meist schon, bevor ein Mitarbeiter überhaupt etwas sagt, dass etwas nicht stimmt. Das kann uns strategisch einen großen Vorteil liefern und sehr viel Geld retten. 

Ich habe vorhin erwähnt, dass Frauen und Männer in gemeinsamen Führungsebenen sehr erfolgreich sind. Du kannst als Unternehmerin aber auch ohne einen Mann an deiner Seite eine großartige Führungspersönlichkeit sein. Du darfst delegieren, du darfst Aufgaben verteilen, und du darfst auch kritisieren. Mach dich nicht abhängig von Harmonie und der und der Tatsache, dass andere dich mögen. 

Wenn du als Führungspersönlichkeit Charakter und stärke beweist, wirst du von deinen Mitarbeitern viel eher ernst genommen und geschätzt, als wenn du um der Harmonie willen falsche Entscheidungen triffst.

Mitarbeiter folgen starken Führungspersönlichkeiten, die wissen, was sie wollen. Also trau dich auch ruhig, deine Ziele bekannt zu geben. Und selbst wenn sie einfach nur riesig sind, trau dich! Ein Mann würde niemals zögern, selbst wenn er Zweifel hätte, würde er wahrscheinlich das Ziel sogar noch höher stecken. 

Du brauchst keine Angst haben, zu versagen. Versagen gibt es nicht. Wenn das findest du vielleicht ein paar Wege, die nicht funktionieren. Aber wie langweilig wäre das Abenteuer Leben denn, wenn immer alles gleich klappen würde? 

Ein weitverbreiteter Irrtum ist, dass du als Frau an der Spitze allein sein musst. Das mag in Spitzenpositionen im Manager-Bereich der Fall sein, aber gerade wenn es um dein eigenes Unternehmen geht, kannst du selbst entscheiden, wie du die Machtstrukturen aufbaust. Du kannst selbst entscheiden, wem du vertraust, wen du in die Führungsebene reinholst und wie die Hierarchie aussieht.

Nutze doch die Unterschiede, die zwischen führenden Frauen und Männern bestehen, zu deinen Gunsten aus und arbeite mit dem, was dir gegeben wurde. 

Du bist großartig und kannst das schaffen! 

Wenn du herausfinden willst, ob Menschen dir folgen werden bei deiner Mission oder deinem Ziel, dann komm doch mal in mein Seminar und versuche es erst einmal mit den Pferden. 

Pferde spüren ganz genau, wie stark dein Wille ist, dein Ziel zu erreichen. 

Gemeinsam können wir herausfinden, wie du klar und deutlich deine Ziele ausstrahlen, damit Menschen erreichen und dann auch diese Ziele erreichen kannst. 

Schau am besten gleich, ob dir einer der Seminartermine zeitlich passt! Klicke dazu einfach hier

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.