Erfolgreich werden

Wenn du für dein Leben bereits entschieden hast, dass du all dein Potential herausholen möchtest, dann wird dir die Angst vor Erfolg womöglich schon über den Weg gelaufen sein. 

Denn egal wie groß oder wie klein deine Erfolge in der Vergangenheit waren, sie erzeugen Erwartungen. Erfolg kreiert Erwartungen. 

Erwartungen in deinem Umfeld, denn du hast vielleicht von deinen großen Plänen erzählt und jetzt schauen alle ganz genau hin, wenn du einen Schritt machst. 

Aber auch Erwartungen von dir selbst. Und das sind wohl noch die Heftigeren von den beiden. 

Denn die Erwartungen anderer an dich haben Grenzen, meist die Grenzen, die diese Menschen sich selbst auch stecken. 

Aber die Erwartungen von dir an dich selbst sind grenzenlos. 

Auf der einen Seite heißt das, dass wenn deine Erfolge Erwartungen kreieren, und deine Erfolge genau wie deine Erwartungen grenzenlos in ihren möglichen Dimensionen sind, deine Ängste, die vor den Erwartungen aufkommen können, ebenso grenzenlos sein können. 

Auf der anderen Seite heißt das aber auch, dass dein Potential, das in dir steckt, und was du anfängst, nach außen zu tragen und in Erfolgen zu reproduzieren, ebenso unendlich ist! 

Angst vor Erfolg kann dich lähmen. Und das ist das Letzte was du brauchst! Und verdienst!

Denn du bist schon einer der wenigen Menschen auf diesem Planeten geworden, der es wirklich macht! Der umsetzt und sich immer wieder neue Ziele steckt und diese auch umsetzt! 

Und deshalb ist es wichtig, dass du lernst, wie du die Angst vor dem Erfolg überwindest. 

Ein wirklich wichtiger Aspekt, um keine Angst mehr vor Erfolg zu haben, ist es dir einen langfristigen Plan zu machen. 

Denn das Problem, dass die meisten mit dem Erfolg haben ist das Folgende: 

Sie setzen sich ein bestimmtes Ziel. Das ist so ein mittelschwer zu erreichendes Ziel, sie arbeiten hart, es gibt ein paar Rückschläge, aber schließlich erreichen sie das Ziel, auf das sie so lange hingearbeitet haben. Und was passiert? Nach einer sehr kurzen Phase der Ekstase und des Glücks fallen sie in ein tiefes Loch. 

Und warum passiert das? 

Wenn man sich nicht vor dem Erreichen seiner Ziele bereits wieder neue Ziele steckt, muss man mit einem Rückgang an Energie und Motivation rechnen. 

Das hat das Erreichen eines Zieles so an sich. 

Und deswegen ist es so wichtig, dass man sich nicht ausruht, sobald man ein Zwischenziel erreicht hat, sondern dass man nach einer kurzen Feier-Pause sofort weitermacht, um den Schwung nicht zu verlieren. 

Somit wird jedes Ziel eigentlich zu einem Zwischenziel und im besten Fall erreicht man das große Oberziel niemals, oder es scheint zumindest so groß, dass man es nicht erreicht. Das ergibt eine riesige Energie, die dich befähigen wird, das Unmögliche zu erreichen und deine Angst vor Erfolg zu überwinden. 

Wenn du mit mir gemeinsam an deinen Zielen arbeiten möchtest, und deine Ängste in einer geschützten Umgebung angehen willst, dann melde dich noch heute für mein ROCK YOUR DREAMS!®-Seminar an: Hier findest du die nächsten Termine. 

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.