Ich habe viel in der Krankheit gelernt, das ich nirgends in meinem Leben hätte lernen können. Johann Wolfgang von Goethe

Diesen Satz schreibt Goethe in einem Brief und spricht dabei von einer überstandenen, lebensbedrohlichen Tuberkulose. 

Und ich stimme ihm absolut zu!

Denn auch ich denke nach meiner langen Krankheit, dass ich froh um diese Zeit der Stille und des Auseinandersetzens mit meiner eigenen Persönlichkeit und meinem Leben bin. 

Die Zeit im Krankenhaus war hart und oft fühlte ich mich einsam. 

Ich hatte viele negative Gedanken. Viele Dinge waren beängstigend für mich und ich war unsicher mit mir, meinen Entscheidungen und meinen Wünschen.

Aber ohne diese dunkle Zeit wäre ich nun nicht die Frau, die ich heute bin.

Ich habe damals erkannt, was mir im Leben wirklich wichtig ist, was ich gehen lassen kann und wie ich mein Leben leben will.

Dort habe ich entschlossen, die Akademie zu gründen und mit Pferden zu arbeiten.

Oft müssen wir düstere und schwere Phasen in unserem Leben durchlaufen, um einerseits eine Wertschätzung zu entwickeln für das, was wir bereits haben und auch um zu wachsen und uns zu entwickeln. 

Um zu all dem Glück, Reichtum und all den Freuden in unserem Leben auch einen starken und gütigen Charakter zu entwickeln, welcher uns hilft, voller Ambition und Zuversicht in die Zukunft zu schreiten.

Ich habe damals beschlossen, dass ich die Werte, die ich für mich definiert habe, weitergeben möchte und dass ich Menschen dabei helfen möchte, ihre Träume und Ziele zu verwirklichen. 

Und die verbindende Arbeit zwischen Mensch und Pferd, von der alle so stark profitieren, ist so unglaublich gut geeignet, um eben diese innere Klarheit und Stärke zu transportieren.

Aus eigener Erfahrung wünsche ich dir, dass du dein Lebensruder rumreißt, bevor dein Körper dir schmerzhaft und deutlich signalisiert, dass es an der Zeit ist!

Wenn du dich selbst verwirklichen, deine Träume erreichen und ein sinrerfülltes Leben leben willst, zögerte nicht, aktiv zu werden! Und ganz wichtig: Lass dich von anderen oder eigenen sorgenvollen Gedanken nicht davon abhalten!

Ich habe es in keiner Sekunde bereut, alles hinter mir zu lassen, um ganz von vorne anzufangen und heute erreichten mich folgende Zeilen, die mir zeigen, dass es die allerbeste Entscheidung meines Lebens war, anderen Menschen zu helfen, das Beste aus ihrem Leben herauszuholen:

„Liebe Franziska, es hat sich so viel getan in meinem Leben seit der Ausbildung bei dir … mein Leben ist quasi neu!! Jetzt hab ich grad das Bedürfnis dir zu schreiben weil ich grad auf meinen nächsten Coaching-Klienten warte und mich sooooo gut fühle! Viele liebe Grüße S.“

Büro: Franziska Müller /
Schützenstraße 44, 12165 Berlin, Deutschland /
mail [at] franziska-mueller.com