Manchmal wollen wir nur noch weg, kein Weg ist uns zu weit und trotzdem bleiben wir.

Vielleicht, weil wir hoffen, dass es besser wird.

Vielleicht, weil wir wissen, dass manches sich nicht wegreisen lässt.

Vielleicht, weil wir schon oft erlebt haben, dass ein Teil von uns der blinde Passagier ist, der sich von keiner Reise abhalten lässt.

Wohin auch immer wir gehen, wir können das Außen hinter uns lassen, unsere Innerstes jedoch nehmen wir mit.

Mag das Leben auch noch so viel von uns fordern - wir sollten uns niemals in der Ferne verlieren, um Frieden zu finden.

Mag das Leben uns auch noch so oft umhauen - lasst uns immer wieder aufstehen.

  • Frieden entsteht durch die kleinen Schritte, die wir auf uns selbst zugehen.
  • Frieden entsteht durch unseren Mut, uns mit uns selbst mehr auseinanderzusetzen als mit anderen.
  • Frieden entsteht durch Ehrlichkeit uns selbst gegenüber.
  • Frieden entsteht durch Nachsichtigkeit, Verzeihen und Geduld mit dem blinden Passagier in uns, den wir oftmals so gerne über Bord schmeißen würden.

Welcher Teil von dir ist der blinde Passagier, den du zu wenig siehst, der jedoch so gerne ein offizieller Passagier deines Lebens wäre?

Büro: Franziska Müller /
Schützenstraße 44, 12165 Berlin, Deutschland /
mail [at] franziska-mueller.com