Wie oft erlebe ich bei meinem Coaching Teilnehmerinnen und Teilnehmern, dass die Probleme, mit denen sie kämpfen, aus mangelhafter Kommunikation entstehen. 

“Was?!” denkst du dir? Ich habe es in Sachen Kommunikation drauf! Was kann diese Franziska denn jetzt hier behaupten. Sie kennt mich doch gar nicht! 

Richtig. Ich kenne auch deine Definition des Wortes Kommunikation noch gar nicht! Aber lies dir das folgende Beispiel erst ein Mal genau durch, bevor du die kleine Stimme in deinem Kopf weiter schimpfen lässt. 

Ich war neulich in einem Café unfreiwilliger Zuhörer des folgenden Gesprächs.
Ich saß neben einem Pärchen, dass augenscheinlich ihr erstes Date hatte, und nach einiger Zeit fragte das Mädchen: “Möchtest du denn eine feste Beziehung?”. Der junge Mann antwortete daraufhin: “Auf keinen Fall…!”
Ich merkte wie die Stimmung kippte.
Woran lag das?

Hätte das junge Mädchen die Antwort des jungen Mannes nicht gewertet und die eigene Definition von dem Wort Beziehung über diese Aussage gestülpt, wäre die Situation noch zu retten gewesen! Sie hätte fragen können: “Nur dass ich das richtig verstehe, was genau verstehst du denn unter einer festen Beziehung?” 

Vermutlich hätte der junge Mann geantwortet: “Unter einer festen Beziehung verstehe ich Klammern, Kontrolle, den Verlust meiner Freiheit, dass du mir auf die Nerven gehen wirst und dass ich zu Dingen gezwungen werde, die ich nicht möchte.” 

Hätte das Mädchen um die Wichtigkeit von Definitionen gewusst, hätte es sich womöglich für diese ehrliche Antwort bedankt und ihn gefragt, wie er auf diese Definition von einer festen Beziehung käme. 

Der junge Mann hätte dann vielleicht gesagt, dass dies in seinen letzten Beziehungen der Fall war und dass seine Freunde Ähnliches berichten würden. 

Eine gute Antwort der jungen Frau wäre dann vielleicht gewesen: “So eine von dir beschriebene Beziehung möchte ich auch nicht. Für mich ist eine feste Beziehung eine Verbindung zweier Menschen, die sich vertrauen, die sich Freiheit und Zweisamkeit schenken, die gemeinsam für ihre Ziele kämpfen, die tollen Sex haben und die zueinander zurückkehren, wenn sie sich den Unannehmlichkeiten des Alltags gewidmet haben und beinander glücklich sind.” 

Wie die Unterhaltung der zwei Menschen im Café endete, überlasse ich deiner Phantasie. 

Aber du siehst nun, wenn du mit anderen Individuen in Kontakt trittst, ist es sehr sehr wichtig, die Definitionen der Worte, die du und dein Gegenüber benutzen, zu klären. Von Beginn an. Alles andere führt meist nur zu Katastrophen. 

Das Wissen um solche Dinge verliert man manchmal in der Hektik des Alltags. Eine Möglichkeit, dir eine Auszeit davon zu nehmen und dich wieder auf die wirklich wichtigen Dinge zu konzentrieren, biete ich dir in meinem Seminar. Ich freue mich, all mein Wissen mit dir dort zu teilen! Lass uns also sehen, ob unsere Definitionen übereinstimmen! 

Link zum Seminar

Büro: Franziska Müller /
Schützenstraße 44, 12165 Berlin, Deutschland /
mail [at] franziska-mueller.com